.

.

Presseberichte

22.11.2021

Derbysieg für Meinisberg

EHC Bucheggberg – EHC Meinisberg  4:5 n.V. (2:0, 2:0, 0:4, 0:1)
Sportzentrum, Zuchwil – 147 Zuschauer – SR Dolder und De Capitani.
Tore: 4. Christen (Flury) 1:0, 9. Scherrer (E. Hojac) 2:0, 30. Zwahlen (Flury) 3:0, 35. Anderegg (O. Hojac) 4:0, 44. F. Steiner (Balsiger, Junker) 4:1, 48. Friedrich (Isch) 4:2, 55. F. Steiner (Küpfer) 4:3, 57. Bieri 4:4, 61. Balsiger (F. Steiner, Friedrich) 4:5.
Strafen: 6-mal 2 Min. gegen Bucheggberg, 5-mal 2 Min. gegen Meinisberg.
Bucheggberg: Rust; Anderegg, Gerber; Schlup, Zwahlen, O. Hojac; Sterchi, Moser; E. Hojac, Nydegger, Ingold; Marti, von Känel; Christen, Ramel, Scherrer; Flury.
Meinisberg: Wohlmuth; Schwab, Junker; F. Steiner, Balsiger, Küpfer; Kocher, Altorfer; Hagi, Frieden, Bieri; Scheurer, Friedrich; Isch, Weber, M. Steiner; Hartmann, Fischer, Christen.
Bemerkungen: Meinisberg ohne J. und N. Wälti (beide verletzt).

Derbysieg für Meinisberg

mrm. Dank einer fulminanten Aufholjagd im dritten Drittel, gewinnt der EHC Meinisberg das Nachbarschaftsderby gegen Bucheggberg mit 5:4 in der Overtime.

Es war ein spezielles Spiel, welches sich die beiden Mannschaften lieferten. Meinisberg grundsätzlich dem Gegner leicht überlegen, konnte die Tore in den ersten beiden Drittel nicht realisieren. Trotz guter Abschlussmöglichkeiten wollte die Scheibe nicht im gegnerischen Gehäuse landen. Anders bei den Hausherren. Sie konnten bereits im Stardrittel zwei ihrer Möglichkeiten ausnutzen und führten zur ersten Pause mit zwei Längen Vorsprung. Auch im Mittelabschnitt zeigten sich die Solothurner äusserst effizient und erhöhten ihren Vorsprung durch zwei Powerplay Treffer auf 4:0. Eigentlich ein klares Verdikt und so manch einer in der Eishalle Zuchwil wettete zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel auf Meinisberg.

Starke Team-Leistung
Anders das Team von Coach Dominic Lüthi. Die Spieler glaubten weiter an sich und traten im dritten Drittel nochmals äusserst geschlossen auf. Dem schnellen Treffer von Fabian Steiner in der 44. Spielminute, doppelte Leroy Friedrich knapp vier Minuten später nach. Nun war Meinisberg auch resultatmässig zurück im Spiel. Jedoch mussten die Seeländer in der Folge drei kleine Bankstrafen hinnehmen und waren somit in der Defensive gefordert. Doch genau in der Phase des letzten Boxplay, konnte erneut Captain Fabian Steiner mittels Shorthander auf 4:3 verkürzen. Das Momentum lag nun voll und ganz auf Seiten der Gäste und es erstaunte kaum, als Alex Bieri wiederum zwei Minuten später den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich realisierte. Da in der restlichen regulären Spielzeit keine weiteren Tore mehr fielen, musste der Sieger in der Overtime erkoren werden. Diese konnten die Meinisberger in numerischer Überzahl beginnen und bereits nach 34 Spielsekunden war es Marc Balsiger, welcher die Gäste zum Sieg schoss.

Mit diesem Sieg verteidigen die Seeländer nach Beendigung der Vorrunde den guten 2. Tabellenrang. Gefordert werden sie auch am kommenden Wochenende. Dann empfangen sie am Samstag, 27. November 2021 um 16.30 Uhr den EHC Rheinfelden in der Tissot Arena.

Admin - 10:10:22 @ Presse